Anthony Canham: The sum of the parts - eine Auslese

Anthony Canham

The sum of the parts - a selection

Liebe Besucherinnen und Besucher, Freundinnen und Freunde der Werkstättengalerie,

als die neuen Corona-Bestimmungen kurz vor Beginn dieser Ausstellung verkündet wurden, war uns schon einige Zeit klar, dass keine Vernissage möglich sein wird. Zum Zeitpunkt der Druckfreigabe für die Einladung vereinbarten wir deshalb eine Finissage für den 31.3.2021, 19.30 Uhr. Wir sind hoffnungsvoll, dass wenigstens der festliche Abschluss möglich sein wird und laden Sie bereits jetzt herzlich dazu ein.

Abbildung: Anthony Canham, La Rue, 2013, © Anthony Canham, © Foto Anthony Canham

 

Anthony Canham, La Rue, 2013, © Anthony Canham, © Foto Anthony Canham

Während des Lockdowns können wir natürlich nicht öffnen. Sobald der Publikumsverkehr wieder möglich ist, gelten auch die Öffnungszeiten wieder – wir geben an dieser Stelle Beschdeid. Wahrscheinlich ist dann nur ein geregelter Zugang möglich, mit Maskenpflicht und Einschränkung der Besucherzahlen. Deshalb bitten wir um eine vorherige Anmeldung Ihres Besuchs.

Bis dahin müssen Sie und wir leider auf die öffentliche Präsentation dieser wunderbaren Kunst warten. Wir tun das voller Ungeduld, weil wir uns über eine rundum gelungene Ausstellung freuen und wir sind sicher, dass Sie uns nach Ihrem Besuch verstehen werden.

Der künstlerische Nachlass des Malers Anthony Canham verblüfft selbst Kenner seines Schaffens. Zahlreiche, akribisch geführte Skizzen- und Tagebücher geben vertiefende Einblicke in eine äußerst intensive wie disziplinierte Arbeitshaltung. Aus den bemerkenswerten mehr als 1200 gesichteten Werken musste sich diese Ausstellung auf etwa 50 beschränken: frühe figürliche Zeichnungen; zauberhafte, an orientalische Teppiche erinnernde Gouachen; Collagen, die ein urbanes Umfeld ahnen lassen; Ölbilder, deren sensibel ausgeführte Malerei dem Anspruch hervorragender Meister der Kunstgeschichte gleichkommen. Sparsam mit Einzelausstellungen, zurückhaltend als Persönlichkeit, aber stets kultiviert im Umgang mit Kollegen und Freunden, wesentlich und akkurat im künstlerischen Arbeiten – so lebt Anthony Canham in unserer Erinnerung weiter. In der Werkstättengalerie ist dieser Künstler kein Unbekannter. An vier Ausstellungen war er von 1996 bis 2009 mit jüngeren Bildern maßgeblich beteiligt. Punktuell spannt diese Exposition nun einen Bogen von den Anfängen bis zu letzten Bildern – ein besonders vielfältiges Oeuvre von überraschendem Einfallsreichtum. Maria-Ilona Schellenberg

General Information

Duration of the Exhibition: 21 January to 2 April 2021

Finissage: 31 March 2021, 7.30 p.m.

Welcoming Address: Jan Jacobsen, Managing Director, Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH

Introduction: Dr. Maria-Ilona Schellenberg, Art Historian, Dresden

Opening Times: Monday to Friday, 9am to 5pm (Not on public holidays and bridging days).

Venue: Deutsche Werkstätten (New Company Building), Moritzburger Weg 68, 01109 Dresden

Anthony Canham: The sum of the parts - eine Auslese