Meditation auf hoher See

MY Vava II

Leistungen Deutsche Werkstätten:
Planung, Innenausbau

Fertigstellung 2012

Fotos

Eine Megayacht, die in ihrem Innern nur wenig an das typische Yachtdesign (dunkle Hölzer, hochglanzlackiert, dicke Teppiche etc.) erinnert, haben die Deutschen Werkstätten von 2010 bis 2012 ausgebaut.

Die Innenräume der VAVA II strahlen eine meditative Atmosphäre aus. Dies ist dem überzeugenden Interior Design des Franzosen Rémi Tessier zu verdanken. Er spielte mit zurückhaltenden Materialien, die er möglichst natürlich beließ (gebleichte Naturholzböden, Wandpaneele aus gebürsteter Fichte, geflochtene Lederböden) und erdachte Raumgeometrien, die das Auge täuschen. Durch spiegelnde Flächen, z.B. die Türrahmen, werden an sich abgeschlossene Räume aufgebrochen und optisch erweitert. Zudem reflektieren die Decken aus Palladium (dieses silberweiße Übergangsmetall zählt zu den Platinmetallen) die Wasseroberfläche und versetzen den Innenraum in ein riesiges „Meeresflimmern“.

Eine besondere Herausforderung für die Werkstätten war das Treppenhaus der sechsgeschossigen Yacht, in dem die statische Struktur auch die dekorative ist. Es alleine beanspruchte eine Konstruktionszeit von zwölf Monaten.

Text: Deutsche Werkstätten
Foto: Chris / SuperYachtPhoto.com