Einer hat gewonnen

KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Fertigstellung 2006

Fotos

Weil meistens nur der Preis und nicht die Qualität entscheidet, nehmen wir selten an öffentlichen Ausschreibungen teil. Aber wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel. Ein solcher Glücksfall war die Ausschreibung für den Ausbau des Haupthauses der KfW Bankengruppe am Palmengarten in Frankfurt am Main. Dieser beinhaltete die Standardbüros, den gesamten Vorstandsbereich einschließlich der Speiseräume mit allen Einbauten, die Konferenzräume sowie die Flurbereiche mit umfangreichen Wandverkleidungen aus gedämpftem, streifig gezeichnetem Spitzahorn. 700 Schränke waren zu fertigen. Ein Fall für maschinelle Qualitätsarbeit. Für die Ledereinlagen in aluminiumbeplankten Schreibtischen war wiederum hervorragende Handarbeit gefragt. Da wir auf beiden Gebieten spezialisiert sind und uns auch auf die effiziente Kombination beider Arbeitsweisen verstehen, war diese Aufgabe geradezu optimal. Wir konnten preiswert anbieten und gleichzeitig unserem Qualitätsanspruch gerecht werden. Darüber hinaus gab es auch bei diesem Projekt wieder Dinge, die völlig neu erarbeitet werden mussten. Wie zum Beispiel die Perforation der akustisch wirksamen Verkleidung im großen Konferenzsaal. In Holz vielleicht nichts Besonderes, aber die feinen Perforationen der Aluminiumplatten sind unseres Wissens so noch nicht gemacht worden. Aber nicht zuletzt mit der Verarbeitung und Kombination unterschiedlichster Materialien konnten wir unsere Auftraggeber überzeugen.

Text: Deutsche Werkstätten
Foto: Tomas Riehle