Luxus ohne Prunk

Hotel Schloss Lütgenhof, Dassow

Leistungen Deutsche Werkstätten:
Entwurf, Innenausbau, Fertigung lose Möbel, Ausstattung mit losem Mobiliar

Fertigstellung 1998

Fotos

Im mecklenburgischen Dassow, zwischen Lübeck und Grevesmühlen, befindet sich Schloss Lütgenhof. Sämtliche Zimmer des Schlosshotels wurden individuell gestaltet. Dazu entwickelten die Deutschen Werkstätten Hellerau drei farblich unterschiedliche Varianten, die jedoch immer mit dem Inventar harmonieren: Wandfarbe und Stoffe in Gelb, Beige oder Grün, kombiniert stets mit dem weiß gebeizten Fichtenholz des Mobiliars.

 Bei allen Details wurde auf erstklassige Qualität geachtet. So ist der Teppichboden der Zimmer eine rein natürliche Ware, er besteht zu gleichen Teilen aus Schurwolle und Ziegenhaar. Sessel, Stühle und Sofas stammen aus Italien. Schränke, Betten, Nachttische, Schreibtische, Minibar/TV-Element und Kofferbank wurden exklusiv von den Deutschen Werkstätten Hellerau für Schloss Lütgenhof entworfen und angefertigt. Auch dabei wünschte der Auftraggeber zeitlos elegantes Design statt oberflächlich-dekorativen Prunks.

Besonders sehenswert: Die Betten, ebenfalls in drei Varianten, dem jeweiligen Raum perfekt angepasst. So hat der Gast, je nach Zimmer, die Wahl zwischen einem modernen Himmelbett, einem Modell mit einer stoffdekorierten Rückwand, oder einem Holzbett mit bemaltem Fuß- und Kopfteil. Im Hotel Schloss Lütgenhof wurde jedes Zimmer anders gestaltet. Die jeweilige Wandfarbe und die ausgewählten Stoffe harmonieren ausgezeichnet mit dem weiß gebeizten Fichtenholz des Mobiliars. Die Einrichtung verzichtet auf jeglichen Prunk; sie wurde exklusiv für Schloss Lütgenhof von den Deutschen Werkstätten Hellerau entworfen und angefertigt.

In der Eingangshalle befindet sich ein Empfangstisch, an den sich der Gast setzen kann. Auf einen Rezeptionstresen wurde bewusst verzichtet; so wird schon im Entrée deutlich, dass das Hotel Schloss Lütgenhof ganz auf die individuelle Betreuung seiner Gäste setzt. Aus diesem Grunde wurde auch der PC in den Tisch integriert, der Bildschirm wird von einer Tischplatte aus Glas abgedeckt. Das Schloss-Restaurant bietet einen wunderschönen Ausblick in die Natur; die zarten Gelbtöne der Inneneinrichtung wetteifern mit dem Sonnenlicht, das durch die großen Fenster in den Raum fällt. Die Kronleuchter wurden nach historischem Vorbild neu angefertigt. Für die Bar wurden von den Deutschen Werkstätten Hellerau Tresen und Rückschrank angefertigt. Sessel und Beistelltischchen italienischer Hersteller sowie Raffrollos und aufwendige Seidenstoff-Dekorationen sorgen für ein ebenso wohnliches wie luxuriöses Ambiente.

Text: Anke Müller
Foto: Bernadette Grimmenstein