Begegnung mit einem alten Bekannten.

Haus Eichenhof, Meerbusch bei Düsseldorf

Fertigstellung 2006

Fotos

Fritz August Breuhaus de Groot- ein Name wie geschaffen für einen Maler niederländischer Seestücke. Was der Urgroßvater des Namensträgers im Übrigen auch war. Fritz August selbst schuf u.a. die Innenraumgestaltung des Schnelldampfers „Bremen“, der 1929 das „Blaue Band“ gewann. Wir wurden damals mit der Ausführung des Innenausbaus der „Bremen“ beauftragt, denn schon damals hatten wir keine Angst vor großen Schiffen. Viele Jahre arbeitete unser Unternehmen mit diesem Architekten zusammen. Auch schon 1910, als er sich sein eigenes Wohnhaus in Meerbusch bei Düsseldorf baute. Fast hundert Jahre später verliebte sich eine Familie auf Anhieb in das alte Gebäude. Dieses Haus sollte das neue Heim sein! So sind wir unserem alten Bekannten bei einem ganz neuen Innenausbau-Auftrag wieder begegnet. Natürlich war viel zu machen, bis hin zu Grundrissänderungen. Der alte Terrassenbereich gehört heute zu einem großen, lichtdurchfluteten Raum. Andere alte und wertvolle Details sind erhalten geblieben. Das Ergebnis ist ein moderner Innenausbau mit historischen Akzenten, der ausgesprochen hohen Qualitätsansprüchen genügt. Der rote Glasschrank im Bad, die Furnierarbeiten in europäischem Kirschbaum im Arbeitszimmer der Hausherrin und v.a.m.- Breuhaus de Groot hätte seine Freude an seinem alten neuen Haus.

Text: Deutsche Werkstätten
Foto: Bernadette Grimmenstein