AMD, Dresden

Empfangsbereich

Fertigstellung 1998

Fotos

In Dresden-Wilschdorf, unweit vom Flughafen, befinden sich die „Fab 30“ des amerikanischen Konzerns Advanced Micro Devices (AMD), und das dazugehörige Entwicklungszentrum. Das Werk hat dem Konzern zum Markterfolg verholfen; der Betrieb ist einige Zeit nach dem Erbauungsjahr sogar erweitert worden. In die Erbauungsphase fiel die Arbeit des Hellerauer Unternehmens: Die Form eines nach hinten geschlossenen Hufeisens hat der Empfangstresen der AMD-Fab 30 – angefertigt von den Deutschen Werkstätten Hellerau, obwohl für diese Konstruktion nach einem Entwurf der Alfonso Mercurio Architecti, Rom kein einziges Stück Holz verarbeitet wurde. Das Personal betritt den Empfangsbereich durch einen Zylinder im Zentrum des Tresens, der zugleich Stauraum bietet. Besonderer Clou: Eine gebogene Schiebetür an der Frontseite.
 

Text: Anke Müller
Foto: Bernadette Grimmenstein