Akademie der Künste

Konstruktion und Fertigung der Tresenanlage, Montagearbeiten im Plenarsaal und Konstruktions- und Montagearbeiten für das Treppenhaus

Fertigstellung 2005

Fotos

Die Gegend um den Postdamer Platz und das Brandenburger Tor in Berlin galt einige Zeit als ein Knotenpunkt Europas. Heute streiten sich die Geister, ob das wieder so ist. Mit einem Blick auf die Akademie der Künste vor Ort stellt sich die Frage erst gar nicht. Weil hier eine besondere Architektur aus dem Büro Behnisch und Partner zu sehen ist. Eine, die aufmerken lässt. Eine, die auch außerhalb des Landes gesehen wird. Und wir geben gern zu: die Akademie forderte unser Können schon sehr heraus. Die Arbeit der Deutschen Werkstätten Hellerau an diesem Entwurf von Behnisch & Partner betraf unter anderem auch das Schlüsselmöbel: den Empfangstresen im neuen Foyer aus Eiche, rotem Leder und entspiegeltem Glas. Kompliziert war, dass der Tresen auf zweiseitig geneigten Ebenen steht. Auch ansonsten waren viele verschiedene Details aufeinander abzustimmen, zumal der Bookshop im Erdgeschoss in die Tresenanlage und ihre komplexe Skulpturierung integriert ist. Es war nicht nur der Tresen, der die volle Aufmerksamkeit des Unternehmens benötigte. Auch die akustischen Deckenelemente im Plenarsaal und die Verspiegelung der Wände im Treppenhaus montierten die Hellerauer. Letzteres mit vollintegrierten unsichtbaren Brandschutztüren und Zugängen zur Haustechnik. Damit das Gesamtbild stimmt.

Text: Rainer Baginski
Foto: 1-2: Rainer Rehfeldt; 3: Christian Gahl