21. August 2019 – 29. November 2019 · 07:30 pm

MARKING TIME VERNISSAGE 21.8.2019, 19:30 Uhr

25 Jahre nach den ersten Ausstellungen in den Räumen der Deutschen Werkstätten standen wir vor der Frage, wie wir das Wachsen und Werden der Werkstättengalerie aus diesen ersten zarten Wurzeln würdigen. Wir wollten keine Retrospektive. Dies wäre aus organisatorischen und räumlichen Gründen nicht möglich. Schließlich wurden in dieser Zeitspanne über 100 Ausstellungen gemacht. Außerdem ist die Vergangenheit zwar ein Referenzpunkt, wir leben jedoch ganz im Heute und blicken in die Zukunft. Folgerichtig vereint unsere „Jubiläumsausstellung“ Künstler und Künstlerinnen, die in den letzten 25 Jahren in der Werkstättengalerie vertreten waren, zeigt jedoch neue Arbeiten und keine Werke aus den damaligen Ausstellungen. Sie spiegelt die Vielfalt von Malerei, Skulptur, Architektur und Fotografie, die wir in unseren Räumen zeigen durften. Während manche Handschriften noch zu erkennen sind, haben sich andere Arbeitsweisen über die Jahre vollkommen verändert. Die Zeit bleibt nicht stehen und die ausgewählten Arbeiten spiegeln die widerstreitende kreative Erfahrung der Künstlerleben. Die Auswahl vereint mehrere Generationen, einige Künstler sind mittlerweile verstorben. Die Qualität ihrer Arbeiten steht für die Qualität der Ausstellungen in unserer Galerie über zweieinhalb Jahrzehnte. Ohne Colin Ardley, den Kurator, Künstler und Ausstellungsgestalter, wäre all dies nicht denkbar. Von ihm stammen auch dieses Mal Konzeption und Ausstellungsgestaltung. Der besondere Anlass brachte noch ein weiteres Highlight hervor. Wir wollten die Revue der letzten 25 Jahre auch gedruckt vor uns haben und brachten eine Publikation auf den Weg. Darin wird nicht nur die jüngere Vergangenheit beleuchtet, sondern das Thema "Ausstellungen" in einer weiten Spanne von Unternehmensgründung bis in die Gegenwart in den Fokus genommen. Der Titel KUNST GEWERBE RAUM steht für die Inhalte dieses Lesebuchs.

Vernissage am 21. August 2019, Sie sind herzlich willkommen!

22. August 2019 bis 06. Dezember 2019

Begrüßung: Fritz Straub, Geschäftsführender Gesellschafter Deutsche Werkstätten und Jan Jacobsen, Geschäftsführer Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH

Einführung: Jan Maruhn, Kunsthistoriker, Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9.00 bis 17.00 Uhr (nicht an Feier- und Brückentagen)

Ausstellungsort: Deutsche Werkstätten (Unternehmensneubau), Moritzburger Weg 68, 01109 Dresden