09.08.2017

Tischlern im Hochgeschwindigkeitsmodus: Training für die WorldSkills

Dieser Tage gibt es in unserer Fertigung Besonderes zu bestaunen. In der Woche vom 7.8. bis 11.8. trainieren drei junge französische Möbeltischler in den Deutschen Werkstätten für die Weltmeisterschaften im Handwerk, die sogenannten WorldSkills. Wir haben aus diesem Grund einen Extrabereich für Romain Kauffmann (Straßburg), Martin Retif (Nantes) und Robin Françoise (Revel) eingerichtet, in dem Sie unter Wettkampfbedingungen trainieren können. Betreut wird die französische Auswahl von Pierre Bonifait, der 2007 selbst an den WorldSkills teilgenommen hat und seit zwei Jahren in den Deutschen Werkstätten tätig ist. Er wird die drei Athleten in dieser Woche zu Höchstleistungen antreiben.

Für die jungen Möbeltischler ist es ein Belastungstest, da sie in einer unbekannten Umgebung vor neugierigen Zuschauern zeigen müssen, was sie unter Zeitdruck leisten können. Für uns wiederum ist es eine interessante Abwechslung vom Arbeitsalltag. Vor allem unsere Auszubildenden staunen nicht schlecht darüber, wie schnell und präzise die Grundtechniken des Tischlerhandwerks bei intensiven Training durchgeführt werden können. Aber auch viele der erfahrenen Mitarbeiter schauen regelmäßig vorbei und verfolgen das kontrolliert-hektische Treiben mit kritischer und gleichzeitig respektvoller Miene.

Die WorldSkills, welche alle zwei Jahre an wechselnden Orten ausgetragen werden, finden 2017 in Abu Dhabi statt. Wir drücken dieses Mal ausnahmsweise unseren französischen Nachbarn die Daumen und hoffen, dass der kommende Weltmeister sich seinen Feinschliff während der Vorbereitungswoche in den Deutschen Werkstätten geholt hat.


Fotos: PR Deutsche Werkstätten