02.08.2017

Dresden: Kulturhauptstadt 2025!

Noch sind die Liegestühle frei, aus denen die Dresdner gelassen auf den Titel einer europäischen Kulturhauptstadt schauen können. Der Weg bis zu dieser Ehrung ist noch weit und wurde erst am Beginn dieses Jahres eingeschlagen. Zu diesem Zeitpunkt stand nach Pegida, Protesten gegen Migranten und daraus folgenden Auseinandersetzungen fest, dass Dresden nicht nur eine Stadt der Hochkultur, sondern auch der Konflikte ist. Die Art und Weise, wie mit Unterschiedlichkeit umgegangen werden kann, trat immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Dresden ist eine Stadt der Vielfalt, in der zuweilen Welten aufeinander prallen. Damit steht es exemplarisch für viele deutsche Großstädte und Ballungszentren. Dresden möchte sich dieser Herausforderung stellen. Kultur soll die Brücke sein, über die Verständnis möglich ist – und auch Auseinandersetzung. Wir halten dies für einen richtigen und guten Weg und unterstützen die Initiative. Unser Geschäftsführender Gesellschafter Fritz Straub ist sogar Botschafter der Bewerbung geworden. Wir schließen uns damit auch der Dresdner Bürgerschaft an, die nun aufgerufen ist, die Bewerbung um die „Europäische Kulturhauptstadt 2025“ Stück für Stück mit Leben zu füllen. Hier erfahren Sie mehr: https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/dresden/beteiligung/archiv/1000885